Villa Kunterbunt

 

Ansprechpartnerin:




Christiane Keller

Leiterin

 

Familienzentrum

Villa Kunterbunt

Carl-Miele-Straße 216–218  

33335 Gütersloh


Telefon +49 (0) 52 41-70 31 83 

Fax +49 (0) 52 41-99 89 65

> christiane.keller@bertelsmann.de

Selbstschutz-Kurs für Damen und Mädchen ab 12 J.


am: Samstag, 11.05. und 18.05.2019

von: 10:30 – 12:30 Uhr

im: Familienzentrum Villa Kunterbunt, Carl-Miele-Straße 216-218, 33335 Gütersloh

Kosten: 30,- € pro Person

Leitung: Stefan Gröger  (www.TAO-Bielefeld.de)

Anmeldeschluss: 18.04.2019


Auf Grund der großen Nachfrage aus den vergangenen Jahren wird unter der bewährten Leitung von Kampfkunstgroßmeister Stefan Gröger aus Bielefeld erneut im Familienzentrum Villa Kunterbunt ein Selbstschutz-Kurs für Frauen und Mädchen (ab 12 Jahren) angeboten.


In dem Kurs lernen die Teilnehmerinnen geeignete und leicht zu praktizierende körperliche und mentale Lösungsstrategien für Gefahrensituationen.        


Spezielle Tricks und Kniffe für die Dame („dirty tricks“), geeignete und gezielte Tret- und Schlagtechniken und Befreiungstechniken werden spielerisch in Form von Schlagpolsterübungen, der Verteidigung mit Alltagsgegenständen und durch eine gezielte Sensibilisierung geprobt.


Um sich in nicht einschätzbaren Situationen nicht verunsichern zu lassen, unterstützen gezielte Informationen und Gespräche die praktischen Übungen.


Der Selbstschutz-Kurs für Frauen wird in Form von zwei zusammenhängenden und aufeinander aufbauenden Wochenend-Workshops angeboten.


Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen, Anmeldungen werden ab sofort  bis zum 18.04.2019 unter GT 703183 oder  villa.kunterbunt@bertelsmann.de  entgegen genommen.

Angebot

Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein (manchmal) sehr!


Ein umfangreiches Kursangebot im neuen Jahr 2019   


Für viele Aufgaben im Leben werden Fortbildungen und Schulungen angeboten, „nur“ die Elternrolle soll jeder frisch gebackene Vater oder Mutter selbstverständlich beherrschen.


Dabei können besonders dann, wenn die Eltern zunächst in ihre neue Rolle hineinwachsen müssen, Unsicherheiten und ein Gefühl der Überforderung entstehen. Die Kommunikation mit einem Säugling oder Kleinkind ist nicht einfach und auch das Gespräch zwischen den Eltern verändert sich häufig mit der Geburt eines Kindes. Die eigenen Interessen können ebenfalls schnell in den Hintergrund treten.


Wenn die Kinder älter werden, kommen mit Eintritt in die Autonomiephase oder Veränderungen in der Familie z.B. durch die Geburt eines Geschwisterkindes neue Herausforderungen und intensive Zeiten auf die Eltern zu.


„Eltern - sein“ ist eben ein großes Glück und gleichzeitig eine hohe Anforderung.


In diesem Jahr können wir Ihnen in unserem Familienzentrum erneut einen Kurs aus der Reihe „Starke Eltern – Starke Kinder“ - speziell für Eltern mit Kindern in der Altersgruppe 0 - 3 Jahre -  anbieten.


Der Kurs umfasst eine Kombination von Theorie und Selbsterfahrung und basiert auf dem Modell „anleitende Erziehung“. Durch den unkomplizierten Austausch der Teilnehmer untereinander entsteht ein Gemeinschaftsgefühl und es wächst die Erkenntnis, dass sich die anderen Eltern mit ähnlichen Fragen und Themen auseinandersetzen.


Der Kurs kann Eltern (neue) Sicht- und Verhaltensweisen vermitteln und soll sie in ihrer Erziehungsfähigkeit stützen und stärken!



Starke Eltern – Starke Kinder, U3


• ist ein Projekt des Deutschen Kinderschutzbundes

• findet im Familienzentrum Villa Kunterbunt, Carl-Miele-Straße 216-218 statt


wird in 2019 wie folgt angeboten:


Teil 1: 3 x Dienstag, 07.05., 14.05. u. 21.05.2019, jeweils 20 bis 22 Uhr

Teil 2:3 x Dienstag, 25.06., 02.07. u. 09.07.2019, jeweils 20 bis 22 Uhr

Teil 3:4 x Dienstag,03.09. bis 24.09.2019, jeweils 20 bis 22 Uhr


• beträgt 50,- € Kursgebühr

• ist auf  8 -10 teilnehmende Personen beschränkt

• Trainerinnen: Frau Christiane Keller und Frau Tanja Imkamp

• Anmeldeschluss: 18. April 2019


Für weitere Informationen, Fragen und ab sofort für Ihre Anmeldungen steht Ihnen die Leiterin des Familienzentrums, Frau Christiane Keller, gern jederzeit unter 05241 - 703183 oder villa.kunterbunt@bertelsmann.de zur Verfügung.


Kosten: 35 €


Trainerinnen: Christiane Keller und Tanja Imkamp

Kinder trauern anders


Gesprächs- und Diskussionsabend im Familienzentrum Villa Kunterbunt


„Der Tod kommt nie passend. Im Trauerfall erleben Angehörige eine Situation, auf die sie nicht vorbereitet sind. Vieles ändert sich schlagartig.“ - so heißt es im Eingangstext auf der Homepage des Hospizvereins Gütersloh.


Wie aber erleben Kinder das Thema „Tod“ - wie trauern sie?

Wie verarbeiten sie den Verlust eines geliebten Haustieres, eines Eltern- oder Großelternteils, eines Geschwisterkindes?

Wie erleben sie ihre nächsten Angehörigen im Umgang mit der veränderten Situation, im Umgang mit der eigenen Trauer?


Eltern (und auch Erzieherinnen) sind oft unsicher, wie sie dem Kind, das leidet und trauert, begegnen sollen. Wie viel Wahrheit soll es erfahren? Was soll man auf Fragen antworten? Wie soll man sich verhalten, wenn keine Fragen kommen und das Kind sich evtl.  zurück zieht?


Kinder fragen entwicklungsbedingt in verschiedenen Lebensphasen aber auch ohne konkreten Anlass nach, was es mit Tod und Sterben auf sich hat. Dabei registrieren sie genau, wie der Erwachsene auf dieses Thema reagiert und was er antwortet. Da uns die Frage oft unvorbereitet trifft, sind wir häufig verunsichert.


Zu dem o. g. Themenkomplex stehen Ihnen im Familienzentrum Villa Kunterbunt, Carl-Miele-Straße 216-218, Frau Dipl. Psych. Elisabeth Schultheis-Kaiser und Frau Mareike Neumayer vom Hospizverein Gütersloh am Donnerstag, den 23. Mai 2019 gern als Gesprächspartnerinnen zur Verfügung.


Ab 19.30h werden sie zunächst das Thema „Kinder im Umgang mit Trauer und Tod“ einleiten und auch einige Literaturempfehlungen für Kinder im Alter von 2 Jahren bis Schulkindalter geben. Im Anschluss daran ist bis 21.30h eine offene Gesprächsrunde geplant, in der die Referentinnen den Anwesenden individuelle Tipps und Informationen zum Umgang mit ihren Kindern geben können.


Die Buchhandlung Markus begleitet die Veranstaltung mit Bilder- und Sachbüchern zum Thema.


Interessierte melden sich bitte zur besseren Planung telefonisch unter GT 703183 (Frau Keller) oder per Mail unter villa.kunterbunt@bertelsmann.de an.

Frau Dipl. Psych. Elisabeth Schultheis-Kaiser und

Frau Mareike Neumayer vom Hospizverein Gütersloh